Jamie Lee Curtis: Eine Hollywood Ikone

Bild: imago images / Everett Collection
PERFECT

Der Name Jamie Lee Curtis ist wohl sehr vielen Menschen ein Begriff. Sie ist eine bekannte Schauspielerin, welche ganz besonders durch John Carpenters „Halloween“ internationale Berühmtheit erlangte. Doch die heute 61-jährige hat noch weitaus mehr auf dem Kasten als Horrorfilm. Auch in zahlreichen Komödien und diversen anderen Genres wirkte sie mit.

Und ganz nebenbei ist sie auch noch als erfolgreiche Autorin und engagierte Aktivistin aktiv. Ganz besonders Kinder lagen dem Superstar schon immer am Herzen. Für diese schrieb sie nicht nur schon mehrere Bücher, sondern kämpft auch für deren Rechte, zum Beispiel im Krankenhaus.

Erfahrt hier mehr über das außergewöhnliche Leben von Jamie Lee Curtis…

1. Privilegierte Herkunft

Bild: Imago / Ronald Grant

Jamie Lee Curtis kam im Jahr 1959 als Tochter von Schauspielerin Janet Leigh und Schauspieler Tony Curtis zur Welt. Neben ihr hatte das erfolgreiche Schauspieler-Paar noch eine weitere Tochter namens Kelly. Da ihre Eltern beide einen berühmten Status besaßen, genoss Jamie stets eine wohlbehütete und privilegierte Kindheit im Raum von Los Angeles.

Schon sehr früh war klar, dass auch die kleine Jamie eines Tages ein großer Star werden sollte, wie auch ihre Eltern. Und auch Jamie schien schon frühzeitig Begabung zu zeigen. Sie war schon früh äußerst aktiv, fröhlich und im Laufe der Zeit stand außerdem fest, dass sie weiterhin ein großes Fest für die Augen war. Wurden ihr jene Eigenschaften womöglich von ihren berühmten Eltern vererbt?

2. Tony Curtis & Janet Leigh

Bild: Imago / Ronald Grant

Jamies Vater, Tony Curtis, erlebte seine schauspielerische Blütezeit in den Fünfziger Jahren. Damals spielte er unter anderem in der Komödie „Manche mögen’s heiß“ neben der unsterblichen Marilyn Monroe und schlüpfte gemeinsam mit Co-Star Jack Lemmon in die Rolle einer verkleideten Frau. Bis heute zählt dieser Film zu den beliebtesten Komödien in den USA.

Jamies Mutter, Janet Leigh, erlangte vor allem durch ihre Darstellung in Alfred Hitchcocks Thriller „Psycho“ aus dem Jahr 1960 internationale Bekanntheit. Einer der berühmtesten Momente in der Filmgeschichte, ist die blutrünstige Duschszene, welche durch deren Darstellung perfekt umgesetzt werden konnte. Auch dieser Film ist nach wie vor Legende unter zahlreichen Filmfans.

3. Schwester Kelly

Bild: Imago / Ronald Grant

Jamies drei Jahre ältere Schwester Kelly Lee Curtis, sollte ebenfalls in die Fußstapfen ihrer berühmten Eltern treten. So spielte diese unter anderem in „Die Glücksritter“, „Für alle Fälle Amy“ und absolvierte einen Gastauftritt in „Star Trek: Deep Space Nine“. Im Gegensatz zu ihren Eltern und auch ihrer jüngeren Schwester Jamie Lee Curtis, sollte Kelly Lee Curtis jedoch niemals solch einen großen Status in der Filmgeschichte erzielen und spielte die meiste Zeit über in Nebenrollen.

Doch auch Jamies Karriere sollte zunächst keine leichte Hürde werden und die heute Erfolgsdame sollte noch einige Anlaufversuche benötigen, um dort anzukommen, wo die 61-jährige heute steht. Denn Jamies ursprüngliche Pläne sollten sie in eine gänzlich andere Richtung führen…

4. Scheidung der Eltern

Bild: Imago / Hollywood Photo Archive

Die Ehe von Tony Curtis und Janet Leigh sollte jedoch nicht für die Ewigkeit bestimmt sein. Nachdem sich Curtis im Jahre 1961 neu verliebt hatte, erfolgte nur ein Jahr später die Scheidung von Janet, welche das Sorgerecht für die beiden Mädchen Kelly und Jamie behielt. Später verriet Jamie Lee in einem Interview, dass Tony Curtis niemals ein besonders engagierter Vater gewesen sei.

Diese Angabe wurde unter anderem auch dadurch bestätigt, dass Curtis, welcher im Jahr 2010 einem Herzinfarkt erlag, seine Exfrauen (darunter Janet) und auch all seine weiteren Kinder aus späteren Ehen vollständig enterbt hatte. Seine Frau Jill, mit welcher Curtis zum Zeitpunkt seines Todes verheiratet war, sollte alleinige Erbin sein. Und so geschah es auch.

5. Ursprünglich wollte sie Anwältin werden

Bild: Imago / ZUMA Wire
Trading Places

Nachdem Jamie die High-School erfolgreich abgeschlossen hatte, zog sie es zunächst nicht in Erwägung, in die Fußstapfen ihrer berühmten Eltern zu treten. Zunächst hatte sie ein vollkommen anderes Ziel in beruflicher Hinsicht für ihre Zukunft auserkoren: Jamie Lee Curtis wollte eigentlich Anwältin werden!

Jamie begann am Anfang ihr Studium, welches sich jedoch schon sehr bald als eine fehlerhafte Entscheidung herausstellen sollte. Nach eigenen Angaben war Jamie eine sehr schlechte Studentin, welche das wilde Party Leben dem Studium bevorzugte. Sie erreichte lediglich einen Notendurchschnitt von 4+ und nach rund anderthalb Jahren kehrte sie vorzeitig zurück nach Hause. Wie würde es jetzt weitergehen?

6. Langer Weg bis zum Erfolg

Bild: Imago / MediaPunch

Jamie überdachte ihre damalige Entscheidung und beschloss, der Schauspielerei nun doch eine wohlverdiente Chance zu geben. Sie suchte sich Unterstützung bei einer Agentur und war bereits wenige Zeit später bei Universal unter Vertrag. In ihrer Anfangszeit spielte sie zunächst kleinere Gastauftritte in „Columbo“, „Quincy“ und „Drei Engel für Charlie“.

Nachdem sich hierdurch keine nennenswerten Durchbrüche erzielen ließen, wurde Curtis bereits vor Ablauf ihres Vertrages vorzeitig gekündigt. Für die damals 19-Jährige ein schwer verkraftbarer Schlag, welchen sie jedoch schon kurze Zeit später als „wahren Segen“ bezeichnen würde. Spätestens ab jenem Zeitpunkt, als Regiesseur John Carpenter auf die junge Schauspielerin aufmerksam wurde…

7. Durchbruch mit „Halloween“

Bild: Imago / ZUMA Wire

Im Jahr 1978 wurde Jamie Lee Curtis von Regisseur John Carpenter für den Kult-Horrorstreifen „Halloween – Die Nacht des Grauens“ unter Vertrag genommen, in welchem sie die weibliche Hauptrolle der Laurie Strode verkörperte. Dieser Film legte den ersten, bedeutenden Grundstein in der schauspielerischen Karriere von Jamie.

Es sollte nicht lange dauern, dass dieser Film zu einem wahren Millionenerfolg mutieren und Jamie Lee Curtis zu einem international gefeierten Star machen sollte. Und obwohl die Einspielergebnisse von Halloween eindeutig für sich sprachen, wurde die 19-Jährige damals lediglich mit 8.000 Dollar vergütet. Doch zu unserem Glück sollte die Karriere von Jamie gerade erst richtig begonnen haben…

8. Scream-Queen

Bild: Imago / Everett Collection
Halloween

Es dauerte nicht lange, bis Jamie auch für andere Horrorfilme gecastet wurde. Darunter „Prom Night – Die Nacht des Schlächters“ und „The Fog – Nebel des Grauens“. Doch zum Glück wusste Jamie auch durch ihre Eltern genau, wie die Schauspielbranche funktioniert und fokussierte sich recht schnell auf weitere Genre.

Und tatsächlich fasste die begabte Schauspielerin, welche bis dato nur als „Scream Queen“ bekannt war, auch sehr schnell Fuß in anderen Kategorien. Die nächsten Jahre über brillierte sie sowohl in Charakterrollen als auch in Komödien. Auch bei den Fortsetzungen der begehrten „Halloween-Reihe“, kehrte sie regelmäßig auf die Leinwand in ihrer Rolle der Laurie zurück.

9. Familienglück

Bild: Imago / Mary Evans

Doch nicht nur in Bezug auf ihr Berufsleben sollte für Jamie Lee Curtis von nun an alles zum Besten stehen. Im Jahr 1984 heiratete sie ihren Schauspielkollegen Christopher Guest, mit welchem sie einen Sohn, Thomas, und eine Tochter, Annie adoptierte. Ihre Tochter wurde zu einer erfolgreichen Tänzerin, welche auch professionell ausbildet.

Mit ihrem Sohn teilt Jamie dagegen eine ganz besondere und spezielle Leidenschaft: Das allseits beliebte Multiplayer-Rollenspiel „World of Warcraft“, bei welchem Jamie unter anderem auch einem Charakter ihre Stimme lieh. Ohnehin ist Jamie zur großen Überraschung ein leidenschaftlicher Fan von Computerspielen und auch im entsprechenden Cosplay-Kostüm bekommen wir sie regelmäßig zu sehen.

10. Erfolgreiche Autorin & Erfinderin

Bild: Imago / UPI Photo

Jamie Lee Curtis ist ein wahres Multitalent in puncto Vielfältigkeit. Sie ist nicht nur eine begnadete Schauspielerin, sondern gleichzeitig auch eine erfolgreiche Autorin. Spezialisiert hat sich die 61-jährige überwiegend auf Kinderbücher. Aber auch für Erwachsene war bereits schon etwas dabei.

Und sogar als Erfinderin hat sich der Star aus Film und Fernsehen bereits versucht. So entwarf Curtis vor einiger Zeit eine Windel, welche mit integrierten Feuchttüchern ausgestattet ist. Was für eine nützliche, aber auch irgendwie verrückte Idee. Momentan befindet sich diese besondere Art der Erfindung jedoch noch nicht auf dem öffentlichen Markt.
Der Grund: Jamie möchte damit abwarten, bis es Wischtücher gibt, welche biologisch abbaubar sind.

11. Engagierte Aktivistin

Bild: Imago / Everett Collection
Halloween

Jamie Lee Curtis wäre nicht Jamie Lee Curtis, wenn sie ihren prominenten Status nicht auch für andere Menschen einsetzen würde, wo durchaus regelmäßiger Handlungsbedarf besteht. So trug sie aufgrund ihrer ungarisch-jüdischen Wurzeln unter anderem einen Großteil dazu bei, dass eine jüdische Kathedrale, welche zu Zeiten des NS-Regimes teilweise zerstört wurde, wieder vollkommen restauriert werden konnte. Das ist ein wahrhaft ehrenwertes Engagement.

Weiterhin kümmert sie sich regelmäßig um amerikanische Kinder, welche mit der Krankenversicherung Probleme bekommen und sorgt dafür, dass jene angemessen behandelt werden.

Ein wahrer Engel, unsere Jamie Lee Curtis! Wir hoffen, dass wir noch sehr viel mehr von ihr zu sehen kriegen.