11 Angewohnheiten, die erst ans Licht kamen, als sie zusammenzogen

Bild: Krakenimages.com / Shutterstock.com

Wenn wir neue Partner kennenlernen, schweben wir zunächst einmal auf Wolke Sieben. Ganz besonders am Anfang neigen wir vermehrt dazu, unsere neuen Gefährten zu idealisieren und sie zu vergöttern. Dies liegt mitunter auch daran, dass man sich am Anfang von seiner besten Seite zeigt, um noch anziehender auf die neue Liebe zu wirken.

Daher ist es nicht selten der Fall, dass wir im Nachhinein ziemlich schockiert darüber sind, wenn die anfängliche Maske zu bröckeln beginnt. Nach und nach zeigen die Partner ihr wahres Gesicht, eine durchgehende Verstellung ist unmöglich. Ganz extrem wird es, wenn wir mit unseren neuen Partnern zusammenziehen und im Laufe der Zeit immer merkwürdigere Gewohnheiten entdecken…

1. Single-Socke

Bild: Viktoriia Kotliarchuk / Shutterstock.com

Es ist nichts Ungewöhnliches, im Haus mit Socken umherzulaufen. Straßenschuhe sind schließlich nicht selten schmutzig und auch anderweitig mit Keimen belastet. Keine Frage, dass man jene Partikel nicht gerne auf dem Wohnzimmerteppich haben möchte. Andere wiederum laufen direkt barfuß. Und dann gibt es auch noch Personen, die diesbezüglich einen gesunden Kompromiss eingehen…

Ganz offenbar konnte sich diesbezüglich der Partner nicht so ganz entscheiden, ob er im Haus nun mit Socken oder doch barfuß laufen sollte. Warum also nicht beides? Ein Fuß mit Socken, der andere völlig unbekleidet. Möglicherweise hatte er aber auch einfach nur einen Socken verloren…

2. Ressourcen schonen

Bild: Igor Normann / Shutterstock.com

Wir alle sollten auf die Umwelt achten, keine Frage! Jeder, der sich diesbezüglich ein bisschen Mühe gibt, trägt hier einen entscheidenden Teil zur Erhaltung der Erde bei. Selbst Kleinigkeiten können häufig Großes bewirken, wir müssen nur am Ball bleiben. So dachte sich wohl auch jener Mann, der seinen Fokus auf die ZEWA-Rolle legte.

Schon im Vorfeld hatte er die einzelnen Papiere säuberlich abgetrennt und parat gelegt. Ein Stückchen ZEWA ist schließlich ein gängiger Haushaltsgegenstand, der regelmäßig Verwendung findet. Aus Angst, es könnte im Bedarfsfall zu viel abgerissen werden, wurde bereits vorgesorgt. Ernsthaft, jetzt?

3. Haare wie ein Husky

Bild: Konstantin Zaykov / Shutterstock.com

Diesem Mann wurde nach dem Einzug seiner Partnerin wohl bewusst, dass diese jede Menge Haare verliert. Fast so viele wie ein Husky, der ein wahrer Spitzenreiter unter den Hunden ist, die am meisten Fell verlieren. Konnte sich der Partner nicht bereits im Vorfeld ein Bild davon machen, dass seine Partnerin eine starke Neigung zum Haarverlust hat?

An gewissen Orten sind Haare völlig normal. In der Haarbürste, im Abflusssieb der Dusche oder in der Duschhaube. Diese Aspekte dürften problemlos verziehen werden. Wenn es jedoch so heftig wird, dass der Haarausfall der Freundin mit dem eines Huskys verglichen werden kann, so wäre ggf. ein Kurzhaarschnitt eine ratsame Überlegung…

4. Häufiger Toilettengang

Bild: antoniodiaz / Shutterstock.com

Wer frisch mit seinem Partner/seiner Partnerin zusammengezogen ist, der teilt sich in der Regel mit diesem/dieser ein Bett. Ganz besonders am Anfang, wenn die Liebe noch jung und frisch ist und man auf „horizontaler Ebene“ kaum genug voneinander bekommen kann. Da ist auch weiter nichts Verwerfliches dran…

Nervig wird’s jedoch auf Dauer, wenn der Partner/die Partnerin zu jenen Menschen gehört, die ein ziemlich schwaches Bläschen haben. Was sie dazu treibt, dass sie auch nachts des Öfteren das stille Örtchen aufsuchen müssen und ihre Liebsten im dümmsten Fall jedes Mal dabei aufwecken. Das kann schon ziemlich anstrengend sein…

5. Perfekte Waschküche

Bild: Carla Bullock / Shutterstock.com

Saubere Wäsche steht bei vielen Menschen ganz oben auf der Prioritätenliste. Es ist ein absolutes Muss, dass die Kleidung und auch andere Utensilien im Haushalt stets sauber sind und herrlich frisch duften. Eine treue Waschmaschine sollte in keinem Haushalt dieser Welt fehlen! Aber das ist in diesem Haushalt offenbar nicht genug…

Hier herrscht offenbar ein eisernes Regiment, was den Waschtag angeht. Alles muss ordentlich an seinem Platz sein, damit auch bloß keine Unordnung entsteht. Eine gut strukturierte Waschküche mag für eine Partei ein Segen sein, wenn auch für den Gegenpart unter Umständen etwas übertrieben…

6. Das Kind im Manne

Bild: Silvia Bogdanski / Shutterstock.com

Ernährung ist vielen Beziehungen ein großes Thema. Während es Menschen gibt, die sehr bewusst auf ihre Ernährung achten, so gibt es auch andere Parteien, die sich am liebsten durchgehend von Fast Food, Döner und Spaghetti ernähren könnten. So auch in diesem Paradebeispiel.

Der Freund hält es nicht für nötig, auch mal zu gesunden Lebensmitteln wie Obst und Gemüse zu greifen. Mehr noch: er lehnt es strikt ab! Seine bevorzugte Ernährung beschränkt sich auf Spaghetti mit Tomatensauce, Gemüse kommt ihm nicht auf den Teller. Bleibt stark zu hoffen, dass er es sich durch seine Ernährungsgewohnheiten auf Dauer nicht mit seiner Liebsten verscherzt…

7. Oreo-Kekse zum Frühstück

Bild: Fluff Media / Shutterstock.com

Die meisten von uns lieben Süßigkeiten über alles. Auch wenn man es mit diesen nicht übertreiben sollte. Das scheint folgenden Partner jedoch nicht wirklich zu interessieren, wenn wir uns hier einmal sein tägliches Frühstück betrachten: Anstelle von normalem Müsli schwimmen hier Oreo-Kekse in seiner Frühstücksmilch. Kann das gesund sein?

Eventuell fand seine Partnerin jene Essgewohnheit am Anfang noch ganz spannend und ließ sich möglicherweise ebenfalls dazu überreden. Ob es sich hierbei um ein einmaliges Highlight oder eine durchgehende Gewohnheit handelt, wissen wir nicht mit Sicherheit zu sagen. Auf jeden Fall sieht’s lecker aus!

8. Überall Schuhe!

Bild: New Africa / Shutterstock.com

Es ist kein Geheimnis, dass ganz besonders Frauen dazu neigen, ein erhöhtes Sortiment an Schuhen zu besitzen. Es scheint ein wahres Naturgesetz zu sein, dass diese eine Art magische Anziehung auf die Damenwelt ausüben. Daran ist auch nichts weiter schlimm. Ätzend wird’s jedoch, wenn die Schuhe wirklich überall herumstehen…

In den meisten Fällen stehen die Schuhe fein säuberlich geordnet an ihrem vorgesehenen Platz. Aber mit Sicherheit nicht quer im Wohnzimmer verstreut! Wir könnten uns vorstellen, dass dieser Partner von der Unordentlichkeit seiner Freundin früher oder später genervt sein dürfte und ihre Zalando-Mitgliedschaft heimlich kündigt…

9. Popel-Alarm

Bild: Thaninee Chuensomchit / Shutterstock.com

Achtung, Ekelgefahr! Für diesen Mann scheint es vollkommen normal zu sein, das Handtuch im Badezimmer als Taschentuch zu benutzen. Das ist nicht nur supereklig, sondern auch eine sehr skurrile Angewohnheit. Könnte er hierfür nicht Tempos oder Toilettenpapier verwenden, wenn er ohnehin schon im Badezimmer ist?

Wir könnten uns vorstellen, dass es seine Partnerin irgendwann leid sein dürfte, täglich die Handtücher auszuwechseln. Auch an anderen Plätzen findet sie regelmäßig seine Popel im ganzen Haus verteilt. Es gibt leider einfach solche Menschen, die sich noch niemals sonderlich viel aus Hygiene und Rücksicht gemacht haben…

10. Duschen ist herrlich!

Bild: Maridav / Shutterstock.com

Hand aufs Herz: Wer liebt es nicht, lange und ausgiebig zu duschen? Ganz besonders bei kalten Temperaturen gibt es doch nichts Schöneres, als ins Bad zu kommen und das warme Wasser über den blanken Körper fließen zu lassen. Eine ausgiebige Dusche ist einfach nur großartig! Außer der Duschgang dauert eine halbe Stunde…

Offenbar ist es für jenen Mann ein liebgewordenes Ritual, seine Zeit unter der Dusche auf mindestens eine halbe Stunde auszuweiten und sie ganz und gar zu genießen. Einfach nur dastehen und nichts tun. Kein Wunder, dass wir schon jetzt mit Wasserknappheit zu kämpfen haben…