11 atemberaubende Aufnahmen von Drohnen

Bild: Imago / Martin Wagner

Bilder haben dank der Drohnen ein ganz neues Level erreicht. Mit ihnen hat jeder die Möglichkeit Momentaufnahmen aus der Vogelperspektive aufzunehmen. Und die Verkäufe von diesen kleinen fliegenden Fotografen nehmen jedes Jahr zu. So ist es auch kein Wunder, dass im Netz immer mehr Drohnenbilder auftauchen.

Und manchmal sind wahre Glückstreffer dabei: einzigartige Aufnahmen! Denn dank der Vogelperspektive erhalten wir ein ganz neues Sichtspektrum, das Natur und Menschen so zeigt, wie wir sie zuvor nur selten gesehen haben. Wir haben für Sie die beeindruckendsten Aufnahmen von Drohnen herausgesucht. Diese atemberaubenden Bilder sind einmalig und lassen sicherlich niemand kalt.

1. Riesige Schatten

Ja, was Sie hier sehen ist tatsächlich die Aufnahme einer Drohne. Auch wenn man meinen könnte, dies sei ein Bild, das von einem Künstler gemalt wurde. Das Foto entstand vor der Küste eines abgelegenen Strandes, wo zwei Menschen mit ihren Hunden spazieren gehen – also eigentlich nichts Spektakuläres. Doch dank der Vogelperspektive ist hier ein einzigartiges Bild entstanden.

Die Schatten der Menschen und der Hunde sind zu riesigen Figuren geworden und lassen das Foto in Kombination mit den schaumigen Wellen, dem klaren Meerwasser und den spuren am Strand eher wie ein Gemälde aussehen als ein echtes Foto. Hätten Sie es für eine Momentaufnahme gehalten?

2. Ein wenig Stau in China

Ärgern Sie sich manchmal darüber, wenn mal wieder Stau auf der Autobahn ist? Nun, dann seien Sie froh, dass sie nicht gerade in diesem Stau hier stehen. Die Aufnahme wurde im Jahr 2010 in China von einer Drohne über dem Beijing-Hong Kong-Macau Expressway nahe der Grenze zu Hongkong geschossen.

Man sieht hier 50 Fahrspuren, die alle voll von wartenden Autos sind. China ist mit mehr 1,4 Milliarden Menschen das bevölkerungsreichste Land der Welt. Und somit gibt es auch Unmengen an Autos. Es war der schlimmste Stau, der bis dato verzeichnet werden konnte und löste sich erst nach 12 Tagen auf. Grund für diesen unglaublichen Stau war ein chinesischer Nationalfeiertag namens „Goldene Woche“.

3. Im Meer voller Enten

Bild: Audley C Bullock / Shutterstock.com

Dieses faszinierende Foto wurde in Vietnam aufgenommen – genau genommen oberhalb des Ba-Flusses, flussabwärts von Tuy Hoa City. Das Bild zeigt einen Bauern, der Enten füttert. Eigentlich nichts Besonderes, doch dank der Vogelperspektive sieht man die Einzigartigkeit dieses Prozesses. Der Bauer sitzt im Mittelpunkt, völlig eingekreist von unzähligen Enten. Diese scheinen dennoch einen respektvollen Abstand zu ihrem Züchter zu halten.

Die Entenzucht ist in Vietnam weit verbreitet und gilt als eine Tradition der Vietnamesen. Jährlich werden in Vietnam etwa 30 Millionen Enten gezüchtet. Und diese Aufnahme zeigt diese vietnamesische Tradition in einer einzigartigen Weise.

Auch das nächste Foto sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

4. Der sanfte Riese Gulliver

Dieses Foto wurde von einer Drohne über einem Feld in Edinburgh, Schottland, aufgenommen. Was auf den ersten Blick etwas merkwürdig scheint, ist in Wirklichkeit eine Statue namens „Gulliver the Gentle Giant“. Sie wurde von Jimmy Boyle, einem verurteilten Mörder, angefertigt, während seiner Inhaftierung im Barlinnie-Gefängnis in Glasgow.

Gulliver wurde bereits 1976 aufgestellt und war sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern sehr beliebt. Doch im Laufe der Jahre geriet sie in Vergessenheit und verfiel immer mehr. Die örtliche Regierung beschloss im Jahr 2011 den sanften Riesen Gulliver wieder zu entfernen. Bevor die Statue abgerissen wurde, hat man sie allerdings noch digital gescannt.

5. „Glory Hole“, Kalifornien

Bild: Imago / ZUMA Wire

Dieses faszinierende Bild zeigt eine Aufnahme von dem Stausee namens Lake Berryessa in Napa County, Kalifornien. Der große Überfalltrichter, der hier aus der Vogelperspektive so einmalig zu sehen ist, wird auch „Glory Hole“ genannt. Es handelt sich um eine künstliche Hochwasserentlastungsanlage.

Ob sie von Menschenhand gebaut wurde oder nicht, dieser Trichter sieht wirklich imposant aus. Er ist in der Lage, satte 1370 Kubikmeter Wasser pro Sekunde aufzunehmen. Der dabei entstehende Sog zieht selbst den besten Schwimmer unter Wasser. Sein Durchmesser an der Wasseroberfläche beläuft sich auf 22 Meter, der Schacht geht ca. 60 Meter vertikal in die Tiefe. In seiner Nähe zu schwimmen, ist also nicht sehr ratsam – sondern eher Lebensgefährlich.

6. Morrison’s Quarry, Kananda

Dieses einzigartige Bild entstand über dem Morrison’s Quarry in Chelsea, Quebec. Das Wasser ist so klar, dass dieser See ein perfekter Ort zum Tauchen ist. Und dank von Drohnen lassen sich hier atemberaubende Aufnahmen aus der Vogelperspektive machen. Genau wie diese hier.

Das Flugzeug, das am Grund des Sees gerade von Tauchern inspiziert wird, ist nicht das einzige Objekt, das man in diesem See finden kann. Es gibt dort eine Vielzahl an Schleppern und sogar Autos. Sie wurden dort extra für die Taucher deponiert, um die Unterwasserwelt interessanter zu gestalten, aber auch um zu üben, jemanden aus einem gesunkenen Flugzeug oder Auto zu retten.

7. Die Mir-Mine in Sibirien

Hier ist die atemberaubende Mir-Mine in Sibirien zu sehen. Es die erste und auch größte Diamantenmine, die jemals gebaut wurde, was diese Mine so besonders macht. Bereits im Jahr 1955 wurde dieses Diamantenvorkommen entdeckt. Die sowjetischen Geologen begannen damals ihre Ausgrabungen unter der Leitung von Juri Chabardin. Juri wurde als Leiter des Teams mit dem berühmten Lenin-Preis ausgezeichnet. In der Sowjetunion galt dieser Preis damals als eine der höchsten Auszeichnungen, die ein Mensch gewinnen konnte.

Auf dem Höhepunkt der Produktion erreichte die Mir-Mine jährlich ein Aufkommen von 10.000.000 Karat. Nach dem Krieg konnte die gesamte Sowjetunion im Grunde genommen von den Gewinnen der Mir-Mine leben.

8. Ein Hai in einem Kreis aus Fischen

Diese einmalige Aufnahme einer Drohne ist ein perfektes Beispiel für Dinge, die man nicht jeden Tag zu sehen bekommt. Und es ist ein perfektes Beispiel für eine funktionierende Hierarchie in der Meereswelt. Was uns diese Drohne hier zeigt, ist wirklich erstaunlich.

Ein Hai gleitet seelenruhig durch das Wasser mitten in einem Schwarm von Fischen. Die unzähligen Fische halten gebührenden Abstand zu dem Meeresräuber und bilden einen großen Kreis um ihn herum. Dank von Drohnen ist es und möglich zu sehen, wie die Natur funktioniert. Und das an Orten, wo man unter normalen Umständen nicht einfach so hingelangen kann. Eine wirklich tolle Aufnahme!

9. Der Sprung in die Tiefe

Bild: Imago / Aurora Photos

Das hier ist sicherlich nichts für schwache Nerven. Was diese Drohne hier aufgenommen hat, ist ein perfekt getimtes Bild des Guinness-Weltrekordhalters Di Huanran, der gerade seinen spektakulären Sprung in den Wasserfall macht. Das Foto entstand in Chinas berühmter Mündung des Gelben Flusses und den großen Fällen des Wasserturms in der Provinz Heilongjiang.

Das Bild ist einfach unglaublich erschreckend und schön zugleich. Und von oben herab sieht dieses Foto auf eine besondere Weise auch ein wenig friedlich aus, obwohl der Wasserfall in Wahrheit ohrenbetäubende Geräusche macht und den Adrenalinspiegel mit Sicherheit sehr schnell nach oben schießen lässt. Würden Sie sich trauen, dort hinunterzuspringen?

10. Eine Festung in Sternoptik

Bild: Lars van der Waarden / Shutterstock.com

Sehen Sie nur diese atemberaubende Aufnahme einer Drohne. Zu sehen ist hier Bourtange, eine ehemalige Festung, die 1593 in den Niederlanden gebaut wurde, um die Straße zwischen der Stadt Groningen und Deutschland zu kontrollieren und zu verteidigen. Im Jahr 1851 wurde die Festung militärisch offiziell aufgegeben.

Sie hat in den vergangene Jahrzehnten und Jahrhunderten viel Geschichte gesehen und erlebt. Und sie ist eine der wenigen Festungen in Europa, die nach ihrem beinahe vollständigen Verfall wieder aufgebaut wurde. Vor Kurzem wurde die Festung in ein historisches Museum umgewandelt. Von der Luft aus ist Fort Bourtange wirklich eine einmalige Erscheinung – ein Stern umgeben von wundervoller Natur.

11. Bunte Welt

Bild: Imago / blickwinkel

Wenn Sie es gerne bunt mögen, dann ist dies hier genau der richtige Ort für Sie. Auf dem Foto ist eine blühende Tulpenlandschaft in den Niederlanden zu sehen. Die Felder hier zeigen sich in den schönsten Farben. Und erst aus der Vogelperspektive sieht man das unglaubliche Farbspektrum der Landschaft.

Niederlande ist für seine Tulpenzucht bekannt und so kann man dort jährlich dieses wunderschöne Naturschauspiel erleben. Ein Häuschen inmitten dieser bunten Felder zu besitzen – so wie auf dem Bild – muss wirklich traumhaft sein. Und wenn man schon überall bunte Blumen vor der Haustür hat, dann braucht man sich sicherlich keine mehr Zuhause in die Vase zu stellen – sehr praktisch.